DIE ASF REGION HANNOVER RUFT ZUR UNTERSTÜTZUNG DES AKTIONSBÜNDNISSES "STOPPT SEXUALISIERTE GEWALT" AUF

Das Aktionsbündnis "Stoppt sexualisierte Gewalt" ruft in Hannover zum Protest auf – gegen (sexualisierte) Gewalt an Frauen! Gemeinsam mit den Frauenhäusern und Beratungsstellen gegen Gewalt in der Region Hannover haben sich über 30 Organisationen, Vereine und Verbände in Hannover zusammengeschlossen – auch als Reaktion auf die aktuellen Ereignissen in Köln und anderswo. Auch die AsF Region Hannover unterstützt das Bündnis und will gemeinsam ein klares Zeichen setzen.

Weltweit war bereits jede dritte Frau Opfer von Gewalt. Jede dritte Frau, das sind eine Milliarde Frauen (one billion)! In Deutschland werden jedes Jahr mehr als 7.300 sexuelle Nötigungen und Vergewaltigungen angezeigt, das sind zwanzig jeden Tag. Die Dunkelziffer liegt weitaus höher.

Am 14. Februar sind weltweit 1 Milliarde Frauen und Männer (!) eingeladen, sich dagegen zu erheben, zu tanzen und sich auf der ganzen Welt dagegen zu verbinden. Ein globaler Streik. Ein Akt weltweiter Solidarität. Eine Demonstration der Gemeinsamkeit, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen. Und die Verweigerung, sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Mädchen als gegeben hinzunehmen.

Anne Wizorek, Netzfeministin und Mitverfasserin von #ausnahmslos, wird als Rednerin ebenfalls da sein. Sie steht mit #ausnahmslos dafür, dass Frauen, und hier vor allem auch junge Frauen, sich zu Wort melden und sich gegen sexualisierte Gewalt wehren: gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus. Immer. Überall.

Weitere Informationen zur Aktion finden Sie unter www.onebillionrising.de - vielleicht findet ja auch die eine oder andere Gelegenheit, den Film zur Aktion ONE BILLION RISING anzusehen – eine ganz wunderbare Einstimmung!

Verfügbare Downloads Format Größe
Einladung als PDF-Download PDF 1,62 MB

Wann & Wo

Sonntag 14.02.2016 14:00 Uhr

Kröpcke
30159 Hannover