Regionspräsident Hauke Jagau für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt

 
 

Laatzens SPD hat das Jahr 2018 mit ihrer traditionellen Neujahrsfeier begonnen.

Ihre Neujahrsfeier hat die SPD für besondere Ehrungen genutzt: In der geselliger Runde wurden 20 Mitglieder für die Treue zur SPD in immerhin 805 Jahren geehrt. Viele von ihnen haben das gesellschaftliche Leben in Laatzen engagiert gestaltet.

 

Prominentester Jubilar ist Regionspräsident Hauke Jagau, der seit 40 Jahren Mitglied ist: „Ich bin mit 16 Jahren eingetreten, weil die SPD damals meinen Vorstellungen entsprach und auch immer noch immer entspricht. Gerade die Sondierungsgespräche auf Bundesebene haben verdeutlicht, dass sich nur die SPD für die anstehenden sozialen Aufgabenstellungen wie z. B. die Sicherung der Rente einsetzt.“ Für seine Zustimmung zu Koalitionsverhandlungen bekam Jagau viel Zustimmung der Teilnehmer.

Moderator Ernesto Nebot, der sehr launig die persönlichen Ehrungen durchführte, erinnerte gern an Jagaus Start als erster direkt gewählter Bürgermeister Laatzens im Jahr 1996: „Laatzen brauchte damals als Kommune einen Neuanfang nach instabilen Verhältnissen in der Kommunalpolitik. Er hat mit Unterstützung seiner SPD frischen Wind ins Rathaus gebracht. Laatzens Bürgerbüro z. B. war damals landesweit ein Pilotprojekt, heute will es keiner mehr missen".

Hauke Jagau 40 Jahre Spd